Intervalltraining – Alpencrossteam feilt an der Kondition

Zum üblichen Trainingstermin donnerstags trafen sich die Alpencrosser/innen heute wieder einmal am Hohenstein. Dieses Mal stand jedoch keine brauschende Tour durch die Wälder Wittens an, sondern ein schweißtreibendes Intervalltraining. Dies soll den Feinschliff für die Alpenüberquerung bringen.
Die Biker/innen fuhren den Anstieg zum Hohenstein mehrmals hinauf, um sich direkt danach wieder zur Erholung talabwärts zu bewegen. Unten angekommen, hieß es dann sofort wieder umkehren, um den erneuten Anstieg in Angriff zu nehmen.
Die fittesten Alpencrosser/innen schafften innerhalb von 60 Minuten zehn Anstiege mit insgesamt 550 Höhenmetern. Das ist schon eine stramme Leistung und zeigt, dass die Biker/innen schon in Form sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.