Über uns

Das Team:


 

Mein Name ist Christian Bockelbrink

und ich unterrichte an der Helene-Lohmann- Realschule die Fächer Sport und Deutsch.
In meiner Freizeit bin ich gerne mit dem Mountainbike unterwegs und habe in den letzten Jahren
meine Leidenschaft für den Alpencross mit dem MTB entdeckt. Auf verschiedenen Routen durch
die Alpen konnte ich in den letzten Jahren tolle Eindrücke und Erlebnisse beim Mountainbiken
sammeln.
Am Ende des letzten Schuljahres und während meiner letzten Alpentour im Sommer 17 hatte ich
die Idee, einen Alpencross auch Schüler/innen an der HLR zu ermöglichen.
Ich bin begeistert davon, dass es Schüler/innen mit viel Engagement und intensivem Training
gelingen kann, die Alpen mit dem Mountainbike von Garmisch bis zum Gardasee innerhalb von
sechs Etappen zu durchqueren.
Bei meinen Vorplanungen entstand dann immer konkreter das Projekt „Alpencross“. Die
Aufgabenfelder für die Schüler/innen sind vielfältig, so dass sie sich selbstständig um
Unterstützer/innen, um die Pressearbeit und um das Training kümmern müssen.

Der Start in das Projekt wird vom Förderverein der HLR begleitet, was uns sehr viel Schub gibt.
Darüber hinaus zeigen sich die Schüler/innen sehr engagiert und ich bin sicher, dass wir im Juni
2018 den Gardasee mit dem MTB erreichen.
Deshalb gilt bis dahin „BIKE ON …“


Mein Name ist Leonie Brandt,

ich gehe auf die Helene-Lohmann-Realschule und habe als zweites Wahlpflichtfach „Alpencross“ gewählt, weil ich schon von klein an sportlich unterwegs bin und das Abenteuer mit meinen Freunden und Freundinnen gerne beschreiten will.

Ich habe bei der Planung des Projektes den Sponsorenbrief formuliert und geschrieben.

 

 

 

 

 


Mein Name ist Dylan Brauckhoff,

meine Hauptschwerpunkte sind die Administration der Webseite und allen anderen digitalen Anliegen die in diesem Bereich liegen, wobei sich mein Hauptschwerpunkt auf das Webdesign und die flege der Social Media Accounts bezieht. Außerdem bin ich auf der Suche nach passenden Sponsoren die sich in unserem Projekt wieder sehen und es tatkräftig unterstützen.

Beim „Alpencross“ habe ich mich angemeldet, weil ich die Herausforderung mag und es als eine wichtige Aufgabe sehe, mit eigener Muskelkraft über die Alpen zu fahren. Hierbei wird einem ganz klar, wie wichtig die Teamfähigkeit ist.

Ich freue mich, mich der Herausforderung zu stellen!

 

 

 


Mein Name ist Ronja Iding,

ich gehe in die 10te Klasse der Helene-Lohmann-Realschule und habe dieses Jahr als Wahlpflichtfach II das Angebot „Alpencross“ gewählt, da ich sportlich aktiv bin. Zudem möchte ich gerne mit meinen Freunden und  Freundinnen diese Herausforderung bestreiten.

Während der Vorbereitungszeit übernehme ich mit zwei Mitschüler/innen , die Suche für gute und günstige Unterkünfte. Außerdem organisiere ich zusammen mit Jolina eine Fundraising-Aktion, die unser Projekt finanziell unterstützen soll.

 

 

 

 


Ich bin Nico Brenne,

zurzeit besuche ich die Helene-Lohmann-Realschule. Ich bin leidenschaftlicher Sportler und habe „Alpencross“ gewählt, da mir besonders die Herausforderung und der Teamgeist gefällt und ich gerne etwas mit meinen Freunden zusammen unternehme.

Ich bin in der Vorbereitungsphase in einer Kleingruppe, welche die Aufgabe hat, sich um die Pressearbeit zu kümmern. Darüber hinaus kümmere ich mich darum, dass wir unsere „Voting-Wettbewerbe“ erfolgreich gestalten.

 

 

 

 


Mein Name ist Jolina Rudloff,

ich bin 15 Jahre alt und kümmere mich um die Organisation und Buchung der Unterkünfte. Außerdem organisiere ich zusammen mit Ronja eine Fundraising-Aktion, die unser Projekt finanziell unterstützen soll.

Außerdem bin ich sehr viel mit dem Fahrrad unterwegs und freue mich, mich nächstes Jahr dieser neuen Herausforderungen zu stellen.

 

 

 

 

 


Mein Name ist Pia Vogelgesang,

 

ich gehe in die 10. Klasse der Helene-Lohmann-Realschule und habe als 2. Wahlpflichtfach „Alpencross“ gewählt, weil ich mich dieser Herausforderung stellen will, um an meine Grenzen zu gelangen.

Ich habe bei der Planung des Projekts „Alpencross“ mit Leonie Brandt gemeinsam den Sponsorenbrief geschrieben und formuliert.

Außerdem komme ich einer meiner großen Leidenschaften nach und bin immer zur Stelle, wenn es um Fotos geht. Daher habe ich auch die Gruppen-und Porträtfotos geschossen.

 

 


Mein Name ist Friedrich Dzierma

ich bin begeisterter Mountainbiker und ich kümmere mich um die Routenplanung, die Suche nach passenden Unterkünften und ich bin dafür verantwortlich, die Adressen und Ansprechpartner/innen unserer Unterstützer/innen zu verwalten.

Abgesehen davon, dass ich gerne Mountainbiken gehe, spiele ich seit 10 Jahren Fußball und regelmäßig Tennis im Verein.

Der Grund,warum ich beim Alpencross teilnehme ist, dass ich finde, dass es gibt nichts Schöneres als sich neuen sportlichen Herausforderungen zu stellen, gibt.

 

 

 


Mein Name ist Sarah Hindemith,

 

ich besuche zurzeit die zehnte Klasse der Helene-Lohmann Realschule.

Dieses Jahr habe ich beschlossen, mich einer neuen Herausforderung zu stellen und als zweites Wahlpflichtfach „Alpencross“ gewählt.

Ich bin sehr sportlbegeistert und möchte nächstes Jahr mit meinen Mitschülern und Mitschülerinnen dieses Abenteuer als sportliche Herausforderung meistern. Meine Aufgaben bei diesem Projekt ist die Suche nach passenden Sponsoren die unser Projekt tatkräftigt unterstützen wollen. Außerdem vertrete ich unsere Projekt in der Öffentlichkeit.

Ich bin sicher, dass wir das als Team gut meistern werden.

 

 


Mein Name ist Johanna Kleffmann,

ich bin 15 Jahre alt und besuche die 10. Klasse der Helene- Lohmann- Realschule.

Ich habe den „Alpencross“ als WP II- Fach gewählt, weil ich schon lange sportlich in Vereinen tätig bin. Außerdem will ich diese Erfahrung sehr gerne machen.

Meine Aufgaben in diesem Projekt sind, mich um die Pressearbeit und -betreuung zu kümmern.

 

 

 

 


Mein Name ist Maurice Hartung

meine Aufgaben beim diesem großartigen Projekt „Alpencross“ ist, die Social-Media-Accounts zu verwalten und zu pflegen.

Angemeldet beim „Alpencross“ habe ich mich, da ich gerne neue Herausforderungen im Bereich Sport annehme und mir selber höhere Ziele setze und auch diese Hürde im Form der Alpenüberquerung bewältigen möchte.

Außerdem fahre ich schon lange Fahrrad und finde dies eine super Möglichkeit, mein Hobby zu integrieren.

 

 

 

 


Ich heiße Max Brunner

und gehe ebenfalls auf die Helene-Lohmann-Realschule und habe „Alpencross“ als Wahlpflichtfach gewählt, weil ich schon in meiner frühen Kindheit sehr gerne Mountainbike gefahren bin und es heute auch noch mit Freude mache.

Bei dem Projekt übernehme ich hauptsächlich das Gestalten der Inhalte und das Pflegen unserer Homepage.

 

 

 

 

 


 

Ich heiße Hugo Mrohs

und ich gehe in die 10 Klasse der Helene-Lohmann-Realschule und habe als Wahlpflichtfach „Alpencross“ gewählt, weil mir Fahrradfahren sehr viel Spaß macht, und weil ich schon seit ich 4 Jahre alt bin Fahrrad fahre.

Meine Aufgabe ist, die Hin- und Rückfahrt zu organisieren.

Ich freue mich schon sehr auf die abenteuerliche Tour im Jahr 2018.

 

 

 

 


Ich heiße Michelle Schewalje

und gehe in die 10. Klasse der Helene-Lohmann-Realschule.
Anfang des Schuljahres mussten wir erneut ein 2.Wahlpflichtfach wählen.
Ich habe mich für den Alpencross entschieden, da ich mich der Herausforderung stellen möchte.
Außerhalb der Schule bin ich sehr sportlich.
Seit meinem 4. Lebensjahr betreibe ich Leistungssport in der Rhythmischen Sportgymnastik.

Beim Projekt Alpencross kümmere ich mich um die Suche nach Sponsoren.

 

 

 


 

Ich bin Peter Appuhn,

ich besuche zurzeit in der 10. Klasse die Helene-Lohmann-Realschule in Bommern und habe mich für das Wahlplichtfach II „Alpencross“ entschieden.

Ich bin sportlich sehr aktiv, liebe die Alpen und stelle mich gern Herausforderungen und sehe in diesem Projekt viel Potenzial.

Ich bin mit für die Routenplanung und Unterkunftsuche zuständig.

 

 

 

 


Ich bin Kay Brandt

ich besuche die 10a der HLR und habe für dieses Schuljahr „Alpencross“ als mein Wahl-Ergänzungsfach gewählt.

Meine Haupttätigkeiten sind, lokale Unternehmen bezüglich des Sponsorings anzusprechen, Kontakt mit Rundfunk-Medien aufzubauen und zu halten und – wie jeder – eine Menge Training zu machen.

Ich bin vom Alpencross überzeugt, weil ich weiß, dass unsere gesamte Gruppe, das Potenzial dazu hat, etwas Großes auf die Beine zu stellen.

Der Alpencross lehrt uns im Organisations-, Kommunikations-, und Verantwortungswesen.

Wir sind ein starkes Team!

 

 


Mein Name ist Lennart Blum,

Ich besuche die 10.Klasse der Helene-Lohmann Realschule.

In meiner Freizeit bin ich im Fußballverein aktiv.
Ehrgeiz und der Teamgedanke stehen für mich im Vordergrund.
Meine Leidenschaft ist auch das Mountainbiking.

Ich freue mich zusammen mit meinen Freunden die Alpen zu überqueren.

Meine Aufgabe ist es, uns eine angenehme An-und Abreise zu ermöglichen.

 

 

 


Ich heiße Florian Feige

und als Christian mich fragte, ob ich beim Alpencross mitfahren würde, war ich natürlich sofort Feuer und Flamme, einerseits, weil ich Mountainbikefahren, Natur und die Berge (auch ohne Schnee) liebe und wegen der großartigen Herausforderung, andererseits, weil ich gespannt war, was unsere Schülerinnen und Schüler bei so einem tollen Projekt so auf die Beine stellen können.

Und was soll ich sagen: Ich bin jetzt schon total begeistert und freue mich, dabei zu sein!

 

 

 

 


Das sind wir!

 

Wir sind 16 Schülerinnen und Schüler zwischen 15 und 16 Jahren, die in die 10. Klasse der Helene-Lohmann-Realschule gehen.