Apotheke am Bodenborn hilft den Alpencrosser/innen!

 https://www.bommeraner-apotheken.de/786/design/images/slides/slide_pharmacy3.jpg           https://www.bommeraner-apotheken.de/786/design/images/slides/slide_pharmacy4.jpg

Kurz vor dem Start des Alpencross´ 2018 erhielten die Biker/innen der Helene-Lohmann-Realschule eine weitere sehr erfreuliche Nachricht.
Die Apotheke am Bodenborn und die Apotheke am Ring versorgt und unterstützt die Alpencrosser/innen mit dem notwendigen 1. Hilfe-Material, so dass
kleinere „Wehwechen“ auf der Tour direkt behoben werden können.

Das Alpencrossteam bedankt sich herzlich für die Unterstützung!

Apotheke am Bodenborn    

Christina Herrmann-Trubitz
Bodenborn 29 | 58452 Witten
Telefon 02302 – 34 15
Telefax 02302 – 3 16 13
info@apotheke-am-bodenborn.de

Apotheke am Ring

Christina Herrmann-Trubitz
Bommerfelder Ring 110 | 58452 Witten
Telefon 02302 – 9 64 28 28
Telefax 02302 – 9 64 28 29
info@apoamring.de

Trainingsimpressionen

Ein Platten während des Alpencross´? Für die Biker/innen der HLR ab jetzt KEIN Problem mehr!

  unterstützt das HLR-Alpencross-Team mit großzügiger Spende!

Am Dienstag, 17.04.2018 erhielt die Alpencross-AG ein Überraschungspaket. Absender war die Ralf Bohle GmbH / SCHWALBE, die mit einer tollen Spende das Alpencrossprojekt der HLR unterstützt.
Auf Initiative von Peter spendete Schwalbe für alle Biker/innen die notwendigen Ersatzschläuche für den Alpencross. Mit über 60 nagelneuen Schläuchen im Gepäck, kann nun ein Platten die Alpencrosser nicht mehr von ihrem Ziel abbringen.

Außerdem sorgt SCHWALBE zusätzlich mit ihren gespendeten Trinkflaschen dafür, dass den Biker/innen auch körperlich nicht mehr die Luft ausgeht und die Flüssigkeitszufuhr gerade bei den Anstiegen gesichert ist.

Wir bedanken uns herzlich bei SCHWALBE und freuen uns auf eine pannenfreie Tour über die Alpen.

      

Intervalltraining – Alpencrossteam feilt an der Kondition

 

 Zum üblichen Trainingstermin donnerstags trafen sich die Alpencrosser/innen heute wieder einmal am Hohenstein. Dieses Mal stand jedoch keine brauschende Tour durch die Wälder Wittens an, sondern ein schweißtreibendes Intervalltraining. Dies soll den Feinschliff für die Alpenüberquerung bringen.
Die Biker/innen fuhren den Anstieg zum Hohenstein mehrmals hinauf, um sich direkt danach wieder zur Erholung talabwärts zu bewegen. Unten angekommen, hieß es dann sofort wieder umkehren, um den erneuten Anstieg in Angriff zu nehmen.
Die fittesten Alpencrosser/innen schafften innerhalb von 60 Minuten zehn Anstiege mit insgesamt 550 Höhenmetern. Das ist schon eine stramme Leistung und zeigt, dass die Biker/innen schon in Form sind.

Deutsches Rotes Kreuz – Kreisverband Witten e. V. unterstützt Alpencrossteam der HLR

Der Kreisverband Witten e. V. des DRK spendet den Alpencrosser/innen der HLR für Ihre Alpenüberquerung praktische 1. Hilfe-Sets. Damit sind die Biker/innen gut bei kleineren Verletzungen vorbereitet und können selber kleine „Wehwechen“ versorgen. Vielen Dank für diese Unterstützung sagt das gesamte Alpencross-Team.